Mittwoch, 13. August 2008

NL100 läuft einfach nicht ...

NL50 auch nicht wirklich, aber da immerhin 2 Stacks Up oder so ...

Heute dann 6 Tische NL100 gespielt. Bilanz: ernüchternd, eher so lala. Mache aber auch teilweise kackplays weil ich denke, dass ich sucken kann ansonsten das gleiche wie sonst auch immer.
Wieder super swingy heute und Endbilanz ein weiterer Stack down. Fühle mich jetzt nicht unwohl auf NL100, aber Glück ist momentan nicht so auf meiner Seite, meine Winrate im Showdown ist katastrophal glaube ich ... Hier mal paar Hände von heute:

QJs: Plan war eigentlich Preflop mit dem Squeeze den Pot zu gewinnen, da beide sehr hohe Fold to 3bet haben. C-Bet wollte ich dann nicht auf dem Board First to Act gegen Zwei, war wohl der Fehler, obwohl er das auch wohl gecallt hätte und ich dann am Turn broke gegangen wäre. Ansonsten wohl River check-call oder check-fold. Aber bei dem Pot ... kA.

A9o: Typische Kackhand von mir. Erhoffe mir auf seine Donkbet Foldequity und beim Re-Raise denke ich dann wohl: Ach Royal Flush geht schon irgendwie und habe ja noch Nutflushdraw. Völlig behindert, abgesehen von der geilen Hand von Villain. Solide Tag-Stats eigentlich gehabt.

AJo: Gegner absoluten Vollfisch und eigentlich auf Tx gesetzt, River muss ich eigentlich folden, mussts aber natürlich sehen ...

AQs: Die Hand geht glaube ich in Ordnung. Gebe mir 15 Outs gegen Overpair. War dann im Endeffekt nur 14, aber 50/50 laut PokerStove. Ob man jetzt 50/50 eingehen muss, sei mal dahingestellt. Wohl eher nicht ...

87s: Jupp. ^^

77: Am Turn ist hier eigentlich Ende gegen Calling-Station, aber habe nicht aufgepasst und mich selbst Pot-Committed. Man kann sein Geld auch verschenken ...

AKo: Die schönste Hand zum Schluss. Gegner mega TAG wie sein Name sagt. Bin also WA/WB. Wobei ich ihn auf ebenfalls AK oder KQ setzte, Set slowplayed er nicht und drawen habe ich ihn auch wenig sehen ... Standard-Broke?

Gab eventuell auch paar gute Plays von mir, aber die brauchen länger rauszusuchen als mein Missplayed Hände ;-) Wäre schön wenn ihr paar Kommentare, vor allem zur letzten Hand, abgeben könntet.

Btw. Counter kaputt???

Kommentare:

Anonym hat gesagt…

kopf hoch :)

Zur letzten Hand:
flop gut, turn gut, river würde ich wenn überhaupt c/c spielen.

icanhastilt hat gesagt…

Dachte ich auch erst, aber dann habe ich mir ueberlegt, dass er wohl eh shoven wird und ich calle, von daher kein Unterschied und hoffen, dass er doch nicht getroffen hat. Und selbst wenn er nur 30$ gebettet haette, haette ich die restlichen 20$ wohl hinterhergeschoben bei dem Pot ;-)

tiltshark hat gesagt…

Hier ein paar Gedanken meinerseits. Ich schreibe einfach einmal drauflos, kann also sein, dass ich Mal einen Scheiss erzähle.

QJ: Squeeze ein wenig zu hoch?

A9o: Flop-raise zu hoch und Board nicht optimal dazu IMO, v.a. wenn du nicht All-in willst. Da hittet er praktisch immer und will wohl meistens All-in.

AJo: Immer contibetten auf diesem Flop! Hätte hier vielleicht keine Rolle gespielt, aber trotzdem.

77: Wieso pot-bet Contibet mit nix?! Und korrekt: Turn-bet ist nur noch Spew hoch drei...

AK: Wenn er wirklich tight war, dann siehe luckotr, da er dich wohl nur mit besserem callt. Wenn er ein normaler NL100 Spieler war: absolut korrekt gespielt...

Ich weiss nicht, wie du sonst so spielst, aber wenn ich diese Hände anschaue, scheinst du generell zu hoch zu raisen und zu contibetten. Maximale Value rauszuholen ist ja ok, aber meines Erachtens verlierst du zu viel mit Potbet-Bluffs. Potbet Valuebets klappen normalerweise auch, wenn man ansonsten kleiner bettet (solche bets macht man ja generell v.a. gegen Donks und die passen eh nicht auf). Ansonsten kannst du schon einmal einen Potbetbluff einstreuen, aber generell würde ich stark davon abraten.

Wie gesagt, man könnte argumentieren: "Ich will immer gleich betten, ob ich bluffe oder nicht."
Ich bin der Meinung das ist nicht nötig, es reicht, wenn es immer in derselben range ist (manchmal muss nichtmal das sein). Ausserdem versetehe ich dann nicht, wieso du das 9J9 Board nicht contibettest. Gerade wenn er ein oberdonk war, macht das überhaupt keinen Sinn...

Just my 2 cents though...

Tiltshark

Coolhawk hat gesagt…

zu AK: Mhh, sehr unschön.
Flop spielst du PS an, es callt, am Turn nun die Möglichkeit eines 2. Flushs. Da du ja sagst, du kannst ein Set ausschliesen, würde ich pers. hier AI gehen. Warum, erstens weil ich mich am Turn diesbezüglich noch vorn seh und er nun durchaus Draws haben kann, zweitens ist es meine "Shortiesichtweise".
Ok, Turn 2/3 Pot gespielt und er callt wieder. Das ist eklig und dem zufolge würde ich ihm evtl nen Flushdraw nun geben oder K+irgendwas...
River naja, in dem Sinne keine Scarecard, aber schön auch wiede nicht, nach 2 mal call hätte ich evtl auch c/c gespielt, aber das sagt sich so einfach.

Schwierige Hand und meine Einschäzung als Shortie sicher nicht so hilfreich...

Aber das wird...

icanhastilt hat gesagt…

Danke für die Antworten soweit.

Zu QJ: Potbet-Button halt
Zu 77: Wie gesagt nicht aufgepasst und komplett misplayed
Zu A9o: glaube war Turbo-Tisch und musste noch schnell den Raise irgendwie machen und dann zu hoch. Aber wie ich auch geschrieben habe, weiß ich nicht was ich mir dabei gedacht habe :-D

Villain von AK scheint kein Reg mit 20/16 zu sein. Hilft also auch nicht wirklich bei der Hand. Glaube nach wie vor, dass ich da am River auch mit c/c broke gehe.

@ Coolhawk, mach dich nicht kleiner als du bist ,-) Finde das mit dem Shove gar nicht so schlecht ^^

Anonym hat gesagt…

QJs:
solltest du auf dem Flop definitiv ne C-Bet machen. tot bist du nur gegen 22/66, was beides massig unwahrscheinlicht ist. Meist hast du 1-2 OCs + FD, also broke gehen auf dem Flop!

A9o:
nen PS Donk nach limp/call ist meist ne verdammt starke Hand, aber auf dem Flop, ich sehe keine Möglichkeit das as played anders zu machen. außerdem brauchst du nach seinem Shove nur ~23%, die du mit dem NFD hast

77:
wieso pottest du am Flop? -.-

AKo:
Deine 3bet preflop ist zu klein, raise hier auf 13-15$. ansonsten Turn c/r all-in

gruß
Civ*