Mittwoch, 30. September 2009

Mündliche Prüfung und Abschlussfahrt nach Amsterdam

Am 21. bzw. 22. September war es dann endlich soweit und Sascha und ich hatten unsere mündliche Abschlussprüfung. Nachdem man schon knappe 2 Monate in seinem zukünftigem Job eingearbeitet wurde und man schon recht lange nicht mehr Vorlesung hatte, war es wirklich schwer sich nochmal für den Lern-Endspurt zu motivieren. Wir beide haben es dann aber doch irgendwie geschafft und somit auch die mündliche Prüfung bestanden und sind ab morgen nun offiziell keine Azubis mehr sondern Bachelor of Arts =)
Freitags nach den Prüfungen ging es dann zu 10. nach Amsterdam. Eine 5er Gruppe fuhr morgens los (da waren wir dabei) und die andere gegen frühen Nachmittag. In Amsterdam angekommen sind wir erstmal durch die Stadt gelaufen und haben uns schon das ein oder andere mal angeschaut- natürlich auch das Rotlichtviertel, wo schon mittags um 17Uhr die Nutten hinter den Schaufenstern stehen und auf ihre Kunden warten. Abends dann, als auch der Rest von der Gruppe da war, haben wir erstmal in unserem Hostel ordentlich vorgeglüht, um dann noch in 2 Clubs zu gehen. Samstags hat es etwas länger gedauert bis wir uns aus dem Hostel bewegt haben bis wir dann noch was in der Stadt zu essen gefunden hatten, auf das alle Lust hatten, war es schon Zeit für unsere Stadtrundfahrt. Die Stadtrundfahrt war leider nicht wirklich gut, da wenn etwas über Gebäude o.ä. gesagt wurde, war es viel zu schnell und hektisch oder so zeitverzögert, dass das Gebäude schon wieder längst vorbei war, bis etwas darüber erzählt wurde. Der "Höhepunkt" der Fahrt war jedoch der Besuch in einer Diamand-Fabrik, der sich dann als 45minutiges Verkaufsveranstaltung entpuppte. Wer also so 15.000€ locker sitzen hatte, konnte sich einen wunderschönen Diamentring gönnen. Sascha, ich und noch 2 Jungs sind anschließend noch in ein Sexmuseum gegangen. Was ein "kranker Scheiß" (O-Ton Sascha =D)- nur so Tiersex, Anpinkeln und sowas ekelhaftes. Stellenweise haben sie aber auch ganz lustige Sachen gezeigt und der 2 Meter Penis war ein Highlight, das man gesehen haben muss ;)
Abends dann haben wir bei einem "Pub Crawl" mitgemacht, was heißt, dass man an einem Abend in 5 verschiedene Pubs/Clubs geht. In jedem Pub/Club bleibt man ca. 1 Stunde und bekommt einen Freeshot und ein Freigetränk. Sonntags dann sind wir abschließend nochmal in die Stadt gegangen und waren im Amsterdam Dungeon. War ganz ok, aber stellenweise auch richtig langweilig und da wir eh tot waren vom Feiern und Rumlaufen, waren wir einfach nur froh, als wir dann so gegen 15Uhr im Auto nach Hause gesessen haben.
Fazit von Amsterdam: schöne Stadt, cool zum Einkaufen und auch cool zum Feiern gehen, aber es stinkt - dank der öffentlichen Klos - überall nach Pisse und nach Weed ja sowieso ;) Auf jedenfall eine Reise wert und ein super Abschluss von 3 Jahren Studium!

Kommentare:

icanhastilt hat gesagt…

Ole ole :D

Jeru hat gesagt…

Ach da bekommt man Tierpornos... :-D
Das Ambiente von Urin und Weed ist man als Hamburger mit Abstrichen auf dem Kiez ja auch gewohnt! ;-)

Auf jedenfall scheint es ein netter Trip gewesen zu sein! ;-)

Million Dollar Poker Blog hat gesagt…

Ich war vor Jahren mal in Amsterdam und fand es ganz interessant dort. Bin damals das erste mal auf einer Messe dort gewesen und abends dann die Runde gemacht. War alles neu und zum Thema Sex, Drugs and more war es damals sicher nicht so verrückt wie heute aber verrückt genug...^^

Paramantus hat gesagt…

Haleluja! Ich will nächstes Jahr unbedingt mal nach Amsterdam... :-D